Weideumtrieb der Zuchtpferde Herden

In diesem Jahr gibt es reichlich Gras aber jede Weide ist irgendwann mal von den Isländern abgefressen und ein Weideumtrieb notwendig. Auf dem Isländerhof Rutenmühle werden die frei laufenden Islandpferde-Herden durch einen Reiter über abgesperrte Wege auf die neuen Flächen gebracht.

Wer jetzt gerade seinen Reiterurlaub bei uns verbringt, bekam ein beeindruckendes Schauspiel geboten.

Umtrieb der Stuten und Fohlen

Am 22. Oktober bringt Annika Pitzer mit der routinierten Islandstute Kráka die große Stuten- und Fohlenherde auf eine neue Fläche. Normaler Weise grast die Herde bereits im September diese Fläche ab, vielfach bekannt aus den Fotostrecken vom Septemberspaziergang in jedem Jahr. In diesem Jahr ist es aufgrund der ausgezeichneten Weidesituation schon fast Ende Oktober, als die Herde auf ihrer Herbstfläche ankommt. Mit Klick auf das Foto können Sie die anderen Fotos aus der Serie sehen.

Weideumtrieb der Hengste

Die Hengste auf ihre neuen Weideflächen zu bringen erfordert immer Mut weil die munteren Junghengste auch gerne mal "Gas geben" oder sich für das Reitpferd interessieren. Aus diesem Grund geht auch hier ein routiniertes, älteres aber flottes Pferd vor der Herde, Rokkur - geritten von Annika Pitzer. Annika und Rokkur sind ein eingespieltes Team und der alte Wallach sorgt dafür, dass die Junghengste nicht an ihm vorbei kommen. Mit Klick auf dieses Foto kommen Sie ebenfalls in die Islandpferde-Fotogalerie und können die gesamte Fotostrecke anschauen.

Gästebuch | Kontakt | Google Map | Impressum AGB und Datenschutz | Sitemap

Nach Oben